Spitzenförderung Mathematik Bayern

Ein Förderprogramm des Kultusministeriums

Ein Förderprogramm für junge Mathematiker

Allgemeines

In Bayern wird ein besonderes Augenmerk auf die Förderung mathematischer Talente gelegt. Talentförderung geschieht an Bayerns Gymnasien ganz wesentlich durch die Wettbewerbe:

In Zusammenarbeit mit diesen Wettbewerben wird seit dem Jahr 2007 eine Maßnahme vom Kultusministerium mit dem Namen 'Spitzenförderung Mathematik Bayern' durchgeführt. Dabei können in jedem Jahr im Oktober etwa 25 - 30 Schüler und Schülerinnen aus der 7. Klasse an einem mehrtägigen Förderseminar teilnehmen. Die Teilnehmer müssen durch weit überdurchschnittliche mathematische Begabungen und Leistungen aufgefallen sein. Von ihnen wird erwartet, dass sie sich selbständig und gerne mit Mathematik, die über die Unterrichtsinhalte hinausgeht, beschäftigen können und wollen. Die besten von diesen Teinehmern werden in den folgenden Schuljahren zur Teilnahme an dem Projekt 'Jugend trainiert Mathematik' vorgeschlagen. Dieses Projekt wird bundesweit vom Verein Bildung und Begabung mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung veranstaltet. Bei 'Jugend trainiert Mathematik' werden die Teilnehmer in einen Korrespondenzzirkel zu selbständiger mathematischer Tätigkeit angeregt und durch einen Mentor persönlich betreut.


Fortsetzung des Programms im Schuljahr 2016/2017

Weiter Informationen hier: Programmbeschreibung


Auf die Zusammenarbeit mit den interessierten Mathematikschülern freuen sich: